Zollner AG: Lieferantenanbindung digitalisiert

Seit 1965 ist die Zollner AG ein verlässlicher Partner seiner Kunden und hat sich vom Spezialisten für Elektrotechnik zu einem der international erfolgreichsten EMS-Systemdienstleister entwickelt.

Als weltweit operierendes Unternehmen mit über 8.000 Mitarbeitern hat die Zollner Elektronik AG mit namhaften Unternehmen wie Bosch, Siemens, Hella oder Continental in einer Arbeitsgruppe das Labelformat MAT-Label entwickelt. Logistik bedeutet für Zollner nicht nur, Produkte zum Kunden zu transportieren – sondern die komplette Lieferkette zu betrachten und laufend zu optimieren.  Dazu gehören papierlose Prozesse für schnellen Datenaustausch in Echtzeit.

Es ist für einen so großen Dienstleister durchaus wichtig die eigenen Lieferanten geschickt und effektiv anzubinden, da kann es bei einer großen Anzahl durchaus zu Schwierigkeiten in der Organisation der Logistik kommen. Vor allem bei der Etikettierung und Dokumentenmanagement.

Mit diesem Hintergrund wendete sich die Zollner AG an die LOG:IT GmbH aus Regensburg, die sich seit 1993 mit Software im Bereich Warehouse Management und Bestandsmanagement auseinandersetzt. Die Einführung eines cloud-basierten Portals wurde beschlossen.

Die wichtigsten Attribute für Lieferanten von Zollner sind Verlässlichkeit, Flexibilität und Schnelligkeit. Mithilfe von net.label werden diese zusätzlich unterstützt, indem die angebundenen Lieferanten via Browserportal in der Lage sind, genormte MAT-Labels für anfallende Lieferungen zu erzeugen. Das reduziert Fehlerquellen und unnötigen Mail-Verkehr. Außerdem profitiert die Zollner AG dadurch am Wareneingang nun von lieferantenübergreifend einheitlicher, mit MAT-Label Barcodelabels voretikettierter Ware, was die Wareneingangserfassung erheblich beschleunigt. Der Lieferant spart sich durch den Einsatz der Cloud-Lösung eine Realisierung im eigenen ERP-System sowie unnötiges Dokumentenmanagement, welches durch net.Label durchgehend digitalisiert ist.

Die Zollner AG ist ein sehr gutes Beispiel für die Einführung einer simplen Software-Lösung, die einen großen Effekt erzielen kann und Logistik-Prozesse sowohl für Lieferanten als auch für Dienstleister vereinfacht.

 

Semmelhaack Logistik GmbH: Digitales Warehouse Management

Obwohl es die Firma Semmelhaack Logistik GmbH offiziell erst seit 2008 gibt, geht die Erfahrung im Logistikbereich auf die im Jahr 1989 gegründete USEPA GmbH zurück. Semmelhaack Logistik wurde als Folge der stetig wachsenden Logistikbranche und Ihren Anforderungen gegründet.

Mit insgesamt 46.000 m² Lagerfläche in 6 Lägern an 5 Standorten, davon 13.000 m² Zollager und 5.000 m² Hochregallager sowie einem zugehörigen Service-Komplettpaket ist die Semmelhaack Logistik GmbH mit Hauptsitz in Elmshorn ein aufstrebender Logistikspezialist in Norddeutschland. Von der Qualitätskontrolle im Wareneingang bis zu Versand und Distribution, von der Konfektion übers Kommissionieren und vom Cross Docking bis zum Pick and Pack bietet Semmelhaack seinen Kunden ein breites Spektrum an logistischen Dienstleistungen.

Durch ein neues Schmalganglager samt automatisierter Gabelstapler-Positionierung hat Semmelhaack seine Leistungsfähigkeit erneut gesteigert, wobei man in diesem Zug auch ein neues Warehouse Management System eingeführt hat. Die von der Regensburger LOG:IT GmbH entwickelte Lagerverwaltungssoftware „dilos“ steuert hierbei die Mehrmandantenlogistik bei Semmelhaack völlig papierlos mit mobilen Scannergeräten. Zudem steuert das LVS jeden Stapler des induktiven Jungheinrich-Systems direkt an und organisiert dabei Doppelspiele im Schmalgangbereich. Die Kunden von Semmelhaack profitieren durch die Digitalisierung von einem Echtzeit-Informationsfluss über das Webportal dilos.net. Dadurch können Bestände in Echtzeit online bei Semmelhaack abgerufen oder Aufträge erfasst werden.

Insgesamt wurden durch das Projekt die Prozesse bei der Semmelhaack Logistik GmbH durchgehend digitalisiert, zielgerichtet und ergebnisorientiert organsiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Daniela Wischinski

Posted by Daniela Wischinski

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.