Industrie 4.0 und Echtzeit: Echtzeit 2014 (Informatik aktuell)

Mit seinem Workshop 2014 zum Thema "Industrie 4.0 und Echtzeit" bietet der GI/GMA/ITG-Fachausschuss Echtzeitsysteme Wissenschaftlern, Nutzern und Herstellern ein Forum an, auf dem neue Trends und Entwicklungen zu folgenden Programmschwerpunkten vorgestellt werden: Hype, Innovation oder Déjà-vu, Echtzeitfähigkeit, Echtzeitkommunikation, Hardware, Software,...

/ 22. März 2015

Industrie 4.0 (August-Wilhelm Scheer)

Die erste industrielle Revolution begann mit der Erfindung der maschinellen Produktion. Die zweite Welle war die Entwicklung der Massenproduktion. In der dritten Welle hat die Elektronik und Automatisierung Einzug in die Fabriken erhalten. Jetzt stehen wir vor der vierten industriellen...

/ 22. März 2015

Zukunft der Arbeit in Industrie 4.0

Das Zukunftsprojekt „Industrie 4.0“, das ein zentrales Element der Hightech-Strategie der Bundesregierung darstellt, zielt auf die Informatisierung der klassischen Industrien, wie z. B. der industriellen Produktion. Auf dem Weg zum Internet der Dinge soll durch die Verschmelzung der virtuellen mit...

/ 22. März 2015

Industrie 4.0: Beherrschung der industriellen Komplexität mit SysLM

Die nächste Stufe der industriellen Entwicklung, Industrie 4.0, erfordert die Beherrschung multidisziplinärer Entwicklung und Produktion komplexer, intelligenter Systeme. Unsere Industrie ist darauf nicht vorbereitet. Organisation, Prozesse, Management – alles ist ausgerichtet auf Produkte mit nur geringem Softwareanteil. Die Unternehmenslenker müssen...

/ 22. März 2015

Makers: Das Internet der Dinge: die nächste industrielle Revolution

Alle können heute im Internet selbst kommunizieren, publizieren und sich informieren. Doch die eigentliche Revolution steht uns erst noch bevor: das „Internet der Dinge“. Mit wenig Aufwand und zu geringen Kosten kann jeder selbst Produkte designen und fertigen – Schmuck...

/ 22. März 2015

Industrie 4.0 (Thema Wirtschaft, Band 141)

„Deutschland verfügt traditionell über besondere Stärken in klassischen Industriezweigen. Diese Stärken mit den Chancen der IT-Entwicklungen zu verbinden, bedeutet, gewohnte Standards ins 21. Jahrhundert, ins Zeitalter der Digitalisierung zu übersetzen. Das bedeutet neue Wachstumswege“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrer...

/ 22. März 2015

Vortrag Professor Frank Piller | Geschäftsmodelle für Industrie 4.0 | Industrie 4.0 Konferenz Amberg

Mit Hilfe eines Beispiels aus dem 19. Jahrhundert verweist Prof. Piller auf die gar schier explodierende Rechenleistung. Diese Rechenleistungen ermöglichen nicht nur den Einsatz neuerer Maschinen und Techniken, sondern stoßen in Dimensionen vor die der Mensch noch nicht verstehen kann....

/ 21. März 2015

Industrie 4.0 Next Steps VDMA

Ein reibungsloses Zusammenspiel aller Stationen und die ständige Aktualisierung der Daten auf den Produktionsstücken sind unabdinglich für eine smart Factory. Am Beispiel der Mercedes-Benz Manufaktur wird dies aufgezeigt. Auch die Anforderungen an die IT Systeme werden wachsen, um den fließenden Ablauf...

/ 15. März 2015

Industry 4.0 – integrated, personalised production

Die Arburg GmbH & CoKg stellt in diesem Video den kompletten Produktionsprozess eines Plastikprodukts dar. Es werden die Vorteile der individualisierten und exakt adressierten Produktion im Bereich Industrie 4.0 aufgezeigt. So könnte die Kunststoffindustrie in wenigen Jahren aussehen. https://www.youtube.com/watch?v=BAUJvQuZ_YY&spfreload=10 Read...

/ 15. März 2015

CeBIT 2014: Keynote zu Industrie 4.0 von Prof. August-Wilhelm Scheer

Herr Prof. Scheer spricht über die Veränderung der Produkte, sowie deren Fertigung. Das Thema Individualisierung und des smarten Rohlings durch Speicherung von Daten auf dem zu verarbeitenden Material können Kernelmente von i4.0 angesehen werden. Auch geht Herr Prof. Scheer auf die...

/ 12. März 2015